Werraland Werkstätten e.V.
Platzhalter
Platzhalter
Aktuelles
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wir über uns Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Offene Werkstatt Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Werkstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wohnstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Kinder/Jugendliche Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Amb. Dienste Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Reisebüro Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
OnlineShop Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Archiv
Platzhalter
Kontakt
Platzhalter
Impressum
Platzhalter
Datenschutz
Platzhalter
Home
Platzhalter

Platzhalter
Medaillenregen für Werraland-Athleten
Linie

Große Erfolge bei Special Olympics in Kiel.

Wo sonst die Handballer des THW Kiel die umjubelten Sport-Stars sind, standen jetzt eine Woche lang Athleten mit Handicap bei den Special Olympics im Fokus der Öffentlichkeit. 4.600 Sportler, 1.700 Trainer und Betreuer, 2.200 freiwillige Helfer, 19 Sportarten, 10.000 Menschen bei der Eröffnungsfeier – Zahlen, die die Dimension der nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung eindrucksvoll demonstrieren. Groß aufgespielt haben die 30 Sportler des heimischen Sozialunternehmens Werraland in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen, das war eine sehr erfolgreiche Woche für uns in der wir auch im inklusiven Sinne gereift sind“, sagt Werraland-Sportkoordinator Erik Hogreve.

Allein das Boccia-Team holte in den verschiedenen Wettbewerben zweimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze. „Ein Medaillenregen für uns, mit dem wir so nicht gerechnet haben“, so ein begeisterter Boccia-Trainer Egon Bernhard. Ob im Einzel, im Mannschafts- oder im Unified-Wettkampf, bei dem Sportler mit und ohne Handicap gemeinsam im Team spielen: Das siebenköpfige Boccia-Team überzeugte mit taktisch klugem und millimetergenauem Spiel.

Das Kunststück der Titelverteidigung gelang dem Unified-Team der Fußballer. Die Werraland-Fußballer und ihre Unified-Partner von der SV07 Eschwege und den Palm Strikers steigerten sich von Spiel zu Spiel und setzten sich im Finale mit 1:0 durch. Nach der Goldmedaille vor zwei Jahren in Hannover stand die Mannschaft von Coach Matthias Hagemann erneut ganz oben auf dem Siegerpodest. „Diese Jungs sind etwas ganz besonderes. Wie sie zusammenhalten, wie die Unified-Partner, allen voran Jan Kaufmann, die Jungs an die Hand nehmen – das ist nicht nur gelebte Inklusion, sondern das ist ein zwischenmenschliches Erlebnis, das einem nahe geht“, so Erfolgstrainer Hagemann mit Tränen in den Augen nach dem gewonnen Finale.

Ähnlich emotional ging es bei Handballern zu. Das Team, bestehend aus Werraland-Athleten und Handballerinnen des SV Reichensachsen, holte nach nervenaufreibenden Spielen die Bronzemedaille. Und das unter den Augen von Handball-Nationalspieler und THW-Star Steffen Weinhold.

Strahlende Gesichter gab es auch bei den Leichtathleten. Das kleine aber feine Team um Trainer Hartmut Herbig holte in Person von Olga Reiswich zweimal Silber auf der Tartanbahn über 400 und 5.000 Meter und auch Steven König überzeugte mit einem vierten Platz über 400 Meter und einem 6. Platz über 5.000 Meter in 20:35,00 Minuten. „Die gelaufenen Zeiten sind absolute Spitze, Olga und Steven haben alles aus sich rausgeholt – vor den Beiden ziehe ich meinen Hut“, so Herbig, der mit Laura Heckmann (SV Reichensachsen) und Jana Rautenhaus (ETSV) zwei Unified-Partnerinnen dabei hatten, die Olga und Steven eindrucksvoll unterstützten.

„Special Olympics wächst und entwickelt sich ständig weiter. Unified-Sport ist dabei der Schlüssel schlechthin, um Inklusion im Sport weiter zu forcieren“, sagt Erik Hogreve. Hilfreich dabei sei auch das steigende Interesse der Öffentlichkeit. ARD und ZDF sendeten täglich im Frühstücksfernsehen live aus Kiel, der Bezahlsender SKY berichtete über das Fußballturnier, Journalisten von Agenturen und vielen überregionalen Zeitungen waren ebenfalls vor Ort. „Dass unsere Fußballer mit einem mehrminütigen Beitrag in der ARD ausgestrahlt wurden, war das i-Tüpfelchen auf eine wunderschöne und sportlich sehr erfolgreiche Woche“, so Hogreve.

Bildergalerie Special Olympics (40 Fotos)

Bericht MOMA Special Olympics: Fußball

Platzhalter
Bilder Special Olympics
Jubel über Bronze: Alexander Bultmann

Bilder Special Olympics
Hochkonzentriert zu Gold: Matthias Deiß

Bilder Special Olympics
Die Freude rauslassen hat Fußball-Torwart Lars Kerl

Bilder Special Olympics
Gemeinsam stark: Das Unified-Handballteam mit Nationalspieler und THW-Star Steffen Weinhold (hi. Mitte)

Platzhalter