Werraland Werkstätten e.V.
Platzhalter
Platzhalter
Aktuelles
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wir über uns Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Offene Werkstatt Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Werkstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wohnstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Kinder/Jugendliche Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Amb. Dienste Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Reisebüro Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
OnlineShop Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Archiv
Platzhalter
Kontakt
Platzhalter
Impressum
Platzhalter
Datenschutz
Platzhalter
Home
Platzhalter

Platzhalter
Ein Dankeschön für herausragende Hilfe
Linie

Werraland-Chef organisiert Weihnachtsfeier für ehrenamtliche Paten

Es ist ein beeindruckendes Projekt der Familienbildungsstätte und wieder einmal ein Beleg dafür, wie großartig sich Menschen für andere Menschen engagieren. „Pinguin – Paten unterstützen Familien“ steht für Ehrenamt zum Wohl von Kindern und Familien. Freiwillige Hilfe, ein bis zweimal die Woche, für ein paar Stunden. „Ob Spaziergänge mit dem Baby der Familie, Hausaufgabenhilfe und Spielplatzbesuche oder einfach nur ein offenes Ohr haben – die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig und in Absprache mit der Familie flexibel zu gestalten“, sagt Peggy Großkurth von der Familienbildungsstätte, die Koordinatorin des Projekts.
„Als ich von dem Projekt erfahren habe, dachte ich, das muss irgendwie unterstützt werden“, sagt Gerd Hoßbach, Geschäftsführer der Werraland-Beschäftigungsgesellschaft (WeBeG). Gesagt, getan: Hoßbach lud die ehrenamtlichen Paten und Koordinatorin Peggy Großkurth von der Familienbildungsstätte zur Weihnachtsfeier ins Panorama-Restaurant Kochsberg ein, das von der WeBeG als Inhaber betrieben wird. „Sie leisten eine beeindruckende Arbeit im Rahmen des Projekts, die ich mit dieser Einladung gerne würdigen möchte“, so der WeBeG-Geschäftsführer.
Geschenke in Form von Brettspielen, die bei Werraland hergestellt werden, überreichte Gerd Hoßbach an die Paten. Diese verrichten ihre ehrenamtliche Arbeit im ganzen Kreis verteilt. „An alle Eltern, die sich Unterstützung wünschen, richtet sich das Projekt Pinguin“, sagt Peggy Großkurth. Allerdings, da macht Großkurth keinen Hehl heraus, fehle es an Ehrenamtlichen. „Familien, die sich über emotionale und praktische Hilfe freuen würden, haben wir genug“, sagt die Mitarbeiterin der Familienbildungsstätte.
Wer Interesse hat, sich als Pate zu engagieren, könne sich sehr gerne bei ihr melden. Neben regelmäßigen Treffen und kostenfreien Fortbildungen sind die Paten bei ihrer unterstützenden Arbeit versichert und erhalten Fahrtkosten.
„Ich drücke Ihnen alle Daumen, dass sich noch mehr Menschen für dieses tolle Projekt mit seiner wichtigen Unterstützung für Familien im Kreis finden“, so Gerd Hoßbach, der mit der Ausrichtung der Weihnachtsfeier für einen schönen, gemeinsamen Abend der Pinguin-Paten sorgte.

Kontakt: Peggy Großkurth, Tel. 05651 3377007.



Platzhalter
Ein Dankeschön für herausragende Hilfe
WeBeG-Geschäftsführer Gerd Hoßbach (Mitte) bescherte den Paten des Projekts „Pinguin“ eine Weihnachtsfeier im Panorama-Restaurant Kochsberg.

Ein Dankeschön für herausragende Hilfe
Zu Weihnachtsfeier auf Kochsberg: Die Paten des Projekts Pinguin mit Gastgeber Gerd Hoßbach (2.v.li.) und Projekt-Koordinatorin Peggy Großkurth (3.v.li.).

Fotos: Lars Winter


Platzhalter