Werraland Werkstätten e.V.
Platzhalter
Platzhalter
Aktuelles
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wir über uns Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Offene Werkstatt Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Werkstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wohnstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Kinder/Jugendliche Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Amb. Dienste Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Reisebüro Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
OnlineShop Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Archiv
Platzhalter
Kontakt
Platzhalter
Impressum
Platzhalter
Datenschutz
Platzhalter
Home
Platzhalter

Platzhalter
Große Unterstützung für „i-Tüpfelchen“
Linie

Getreu ihrem Motto „we serve“ (wir dienen) leistete der Lions-Club Bad Sooden-Allendorf auch während seiner Feier zum 60-jährigen Bestehen wertvolle Unterstützung. Der scheidende Präsident Michael Bersenkowitsch, der turnusgemäß nach einem Jahr das Amt weitergab an Stephan Jank, überreichte eine große Spende für das Projekt „i-Tüpfelchen“.

1.000 Euro übergab Bersenkowitsch an Beate Blumenstein, Projektinitiatorin und Leiterin der Werraland Ambulante Dienste gGmbH (WEADI), die zum Sozialunternehmen Werraland gehört. „Kindern und Jugendlichen aus sozialschwachen Familien zu helfen, war und ist uns immer ein wichtiges Anliegen“, sagte Michael Bersenkowitsch bei der Scheckübergabe.

Und genau darum geht es auch beim Projekt „i-Tüpfelchen“. Denn immer mehr Familien, deren Nachwuchs vom Familiendienst der WEADI begleitet wird, sind nicht mehr in der Lage, die geringen Kosten für Ausflüge, Ferienangebote oder Eintritte zahlen zu können. „Aus Scham bleiben die Kinder und Jugendlichen den Angeboten fern. Gesellschaftliche Teilhabe ist diesen Kindern durch ihr Handicap aber ohnehin schon erschwert und wird fast unmöglich, wenn sie nicht mal die Angebote im geschützten Bereich durch unseren Familiendienst nutzen können“, so Beate Blumenstein. Staatliche Zuschüsse würden nämlich nur die Betreuung abdecken, nicht aber die Kosten für Freizeitangebote.
„Sie glauben gar nicht, welch riesige Freude sie diesen Kindern mit ihrer Spende bereiten. Vielen herzlichen Dank für ihre tolle Unterstützung“, so die WEADI-Leiterin in Richtung der Mitglieder des Lions-Clubs Bad Sooden-Allendorf.



Platzhalter
Große Unterstützung für „i-Tüpfelchen“

Lions-Präsident Michael Bersenkowitsch übergab einen Scheck über 1.000 Euro an Beate Blumenstein, Leiterin der WEADI.
Foto: Privat