Werraland Werkstätten e.V.
Platzhalter
Platzhalter
Aktuelles
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wir über uns Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Offene Werkstatt Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Werkstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wohnstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Kinder/Jugendliche Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Amb. Dienste Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Reisebüro Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
OnlineShop Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Archiv
Platzhalter
Kontakt
Platzhalter
Impressum
Platzhalter
Datenschutz
Platzhalter
Home
Platzhalter

Platzhalter
KunstWerk im Seelenhaus
Linie

Werraland-Künstler bei großem Gemeinschaftsprojekt dabei.

Anfang Mai war es soweit: Nach wochenlangen Vorbereitungen startete mit der Vernissage das in Eschwege bisher einmalige Projekt „Zeig dich! Kunst und Kultur im Seelenhaus“ des Vereins Aufwind. 50 Künstler gestalteten ein Abrisshaus in der Eschweger Neustadt. „Unsere Künstler waren sofort von dem Projekt begeistert und wollten unbedingt mitmachen“, sagt Werraland-Mitarbeiterin Susanne Sauer, die die Kunstwerkstatt „KunstWerk“ des Sozialunternehmens leitet.

Das Konzept sah vor, dass sich jeder Künstler mit einem Projekt bewerben musste. „Unser Konzept scheint überzeugt zu haben, wir haben sogar unseren Wunschraum bekommen“, sagt Sauer.

Diesen gestalteten die Werraland-Künstler Marion Kosche, Björn Trautmann und Christopher Schrädobler – alle drei Menschen mit Beeinträchtigungen – sowie Susanne Sauer gemeinsam. Die Künstler hängten ihre Lieblingswerke auf und malten einen nach ihren individuellen Vorstellungen kreierten Rahmen an die Wand. Der Stützbalken im Raum hatte für Kunstwerkstattleiterin Sauer Symbolkraft. „Ich bin Unterstützerin und Stütze unserer Künstler, daher fanden wir die Idee gut, dass ich den Stützbalken gestalte“, so Susanne Sauer.

Eine Woche vor der mit Spannung erwarteten Eröffnung, unter anderem mit Bürgermeister Alexander Heppe, stellten die Werraland-Künstler ihren Raum fertig. „Die Zeit im Seelenhaus hat uns allen großen Spaß gemacht. Besonders schön war, andere Künstler kennenzulernen und uns mit ihnen auszutauschen“, so Björn Trautmann, der sein Lieblingsbild „Eiffelturm“ ausstellte.

Die Künstler sind aber nicht die einzigen Protagonisten von Werraland, die sich am Projekt „Seelenhaus“ beteiligten. Im 14-tägigen Rahmenprogramm tragen die Autoren des Gedichtbandes „…warum hast du deine Gedanken nicht vorgetragen?“ ihre Werke vor. Und auch die Werraland-Band „Glas Klar Instereo“ tritt gemeinsam mit Via Rocca im Seelenhaus auf.

Foto 1: Gestalteten ihren Raum im Seelenhaus: (v.li.) Björn Trautmann, Susanne Sauer, Werkstattleiterin Michaela Harnge, Marion Kosche und Christopher Schrädobler

Foto 2: Im individuell gestalteten Rahmen um ihr Lieblingskunstwerk fand sich der jeweilige Name des Werraland-Künstlers wieder

Platzhalter
KunstWerk im Seelenhaus

KunstWerk im Seelenhaus

KunstWerk im Seelenhaus

KunstWerk im Seelenhaus