Werraland Werkstätten e.V.
Platzhalter
Platzhalter
Aktuelles
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wir über uns Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Offene Werkstatt Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Werkstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Wohnstätten Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Kinder/Jugendliche Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Amb. Dienste Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Reisebüro Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
OnlineShop Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Archiv
Platzhalter
Kontakt
Platzhalter
Impressum
Platzhalter
Datenschutz
Platzhalter
Home
Platzhalter

Platzhalter
Bereits 30 junge Menschen in Ausbildung
Linie

Berufliches Ausbildungszentrum: Einstieg jederzeit möglich

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Christian Bierschenk, Leiter des Beruflichen Ausbildungszentrums (BAZ) in Eschwege. Grund für seine optimistische Aussage sind die 30 Jugendlichen, die im BAZ bereits in Ausbildung sind. „Wir sind erst seit zwei Jahren am Markt, die Anzahl der Teilnehmer ist daher klasse und zeigt, dass wir mit der Realisierung des BAZ genau richtig gelegen haben“, so Bierschenk.

Im Beruflichen Ausbildungszentrum bekommen Jugendliche eine berufliche Perspektive, die sonst kaum eine Chance auf einen Ausbildungsplatz haben. Benachteiligte Jugendliche, die aus unterschiedlichsten Gründen Probleme in der Schule und damit auch bei der Ausbildungsplatzsuche haben.

„Im BAZ bekommen diese Jugendliche nicht nur eine Chance, sondern auch eine umfassende Ausbildung mit intensiver persönlicher Betreuung durch unsere Fachkräfte“, so Bierschenk. Dazu zähle neben Berufsvorbereitung und Berufsausbildung auch umfangreiche Unterstützung bei schulischen Aufgaben, um einen Schulabschluss und die Berufsschule zu schaffen.

Von den zurzeit 30 Teilnehmern sind zwölf im Berufsvorbereitungsjahr, drei absolvieren ihre Ausbildung zum Gartenbauhelfer, fünf zum Fachpraktiker Hauswirtschaft, sechs zum Fachpraktiker Zerspanungsmechaniker und vier zum Bau- und Metallmaler.

„Eltern oder die Jugendlichen selbst können sich sehr gerne bei uns melden, wenn sie sich für einen Platz bei uns interessieren. Der Einstieg ins BAZ ist jederzeit möglich“, so Christian Bierschenk.

Kontakt: info@baz-wmk.de, Tel. 0 56 51 - 99 23 412




Platzhalter
Bereits 30 junge Menschen in Ausbildung
Teilnehmer des BAZ aus den Fachpraktikerbereichen Zerspanungsmechanik, Hauswirtschaft, Bau- und Metallmaler sowie Gartenbauhelfer.

Foto: Winter